Skip to main content
Skip table of contents

Leistungen

In dieser Ansicht werden die Leistungen mit einigen weiteren Informationen angezeigt. Die Leistungen werden gruppiert nach ihrer Klassifizierung gemäß der Klassifizierung angezeigt. Innerhalb der einzelnen Gruppen erfolgt eine Klassifizierung nach Dienstleister. Aus der Ansicht werden außerdem die Verantwortung sowie die Anzahl der Weiterverlagerungen ersichtlich.

Um die jeweiligen Leistungen schneller finden zu können, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Dank der Gruppierung, welche Sie durch einen Klick auf das - bzw. + Symbol ein- und ausklappen können, lassen sich einzelne Leistungen besser finden.

Durch einen Klick auf das Dreiecksymbol am jeweiligen Dienstleister können Sie die Ansicht aufklappen, und sich genauere Informationen zu den Leistungen des Dienstleisters anzeigen lassen. 

Über das Extras-Menü lässt sich die Übersicht als CSV- oder PDF-Datei exportieren.

Abbildung: Reiter "Leistungen", Übersicht der Leistungen

Anlegen einer Leistung

Über die Funktion Leistung anlegen können Sie einen neue Leistung in ForumOSM einfügen. Ebenso finden Sie in diesem Bereich eine Auswahl von Vorschlägen, die über die Schaltfläche Vorschläge anzeigen einzusehen sind. Diese Vorschläge können Sie übernehmen und an Ihre Bedürfnisse anpassen. Das Vorgehen dafür wird Ihnen im Abschnitt Übernehmen von Vorschläge beschrieben.

Allgemein

Bitte vergeben Sie eine aussagekräftige Bezeichnung(1) für die Leistung an, um Ihnen später die Zuordnung bzw. Suche zu erleichtern. Eine Leistung wird üblicherweise mit einer Verantwortung(2) verknüpft. Im Aufgabenbereich(3) können Sie ggf. dafür relevante Informationen einfügen. Bitte achten Sie auf die Verknüpfung mit einem Dienstleister(4), diese Zuordnung ist notwendig.

Der Beginn sowie das Ende(7) der Leistung kann in dieser Übersicht hinterlegt werden.

Abbildung: Leistung, Reiter "Allgemein"


Weiterverlagerungen

Für eine Leistung kann eine sogenannte Weiterverlagerung erfasst werden(6) sowie aus einer bestehenden Weiterverlagerung gewählt werden(5). Hierbei handelt es sich um Dienstleistungen, Services oder anderweitige Leistungen, die der mit Ihnen in einer Vertragsbeziehung stehende Dienstleister von anderen Unternehmen (Dritten) bezieht, um seine Dienstleistung für Sie zu erbringen. Neben der Verantwortung wird auch das Ergebnis aus der Klassifizierung in einer eigenen Spalte ausgegeben.

Die Erfassung von Weiterverlagerungen ist optional.

Die Auswahl der Anwendungen(8), Systeme(8), Infrastrukturbereiche(8) sowie der Geschäftsprozesse(8), welche der Leistung zugeordnet sind, kann jeweils über die Schaltfläche Aus Liste wählen... über eine Dropdown-Liste getroffen werden.

In dem Feld Referenz nach MVP(10) kann die entsprechende Nummer, die zur Meldung an das MVP-Portal genutzt wird, vermerkt werden.

Sie können - nach der globalen Aktivierung in den Einstellungen - an der Leistung (sowie am Dienstleister) relevante Informationen für das Auslagerungsregister (EBA)(9)  einpflegen. Weitere Informationen zum Auslagerungsregister finden Sie im Handbuch Auslagerungsregister (EBA).


Abbildung: Informationen für das Auslagerungsregister (EBA)

Für das Erstellen eines Auslagerungsverzeichnis (EBA) wurde unter dem Reiter Reporting ein separater Bereich geschaffen. Hier ist die Erstellung einer Excel-Datei für das Auslagerungsverzeichnis gemäß EBA-Leitlinien möglich.


Abbildung: Reiter Reporting, Auslagerungsregister
Abbildung: Einstellungen "Abbildung EBA-Leitlinien" aktiv

Bewertung

Im Reiter Bewertung werden die Checkliste zur Erstbewertung(2), die Checkliste zu den Strategischen Überlegungen zum Outsourcing(3),  die Klassifizierung(1) und die Relevanz(4) der Leistung zur besseren Übersicht in ein-/aufklappbaren Bereichen standardmäßig untereinander dargestellt.


Abbildung: Reiter Klassifizierung an einer Leistung


Eine vorliegende Relevanz
(4) kann über die vorgegebenen Punkte abgefragt und mit entsprechenden Bemerkungen versehen werden. Für eine Erstbewertung einer Leistung steht Ihnen unter der Checkliste zur Erstbewertung(2) ein umfangreicher Fragenkatalog zur betreffenden Leistung zur Verfügung. Zur Erstbewertung gelangen Sie über die Schaltfläche Checkliste übernehmen(3). Im Reiter Bewertung können Sie für diese Leistung eine Klassifizierung(1) durchführen.

Die genauen Arbeitsschritte zum Anlegen und Bearbeiten von Checklisten  erfahren Sie im Handbuch unter dem Menüpunkt Umgang mit Checklisten.

Nachfolgend eine Übersicht der einzelnen Relevanzen und deren Bedeutungen:

RelevanzErläuterung
MaRisk-Relevanz

Ist die Leistung entscheidungs- / steuerungsrelevant entsprechend der MaRisk?

GoB-Relevanz

Relevanz für die Buchführung / das Rechnungswesen

AuftragsverarbeitungErfolgt im Rahmen der Leistung eine Auftragsverarbeitung gemäß BDSG?
Zeitkritischer ProzessIst die Leistung mit einem zeitkritischen Geschäftsprozess verbunden?
MiLog-relevant

Relevanz für die Mindestlohn-Einhaltung

IT-SchutzobjektHandelt es sich bei der Leistung um ein Software-Verfahren, System oder anderweitiges Schutzobjekt im Sinne des BSI-Standards 100-2?

Verträge

Über den Reiter Verträge werden Ihnen vorhandene Verträge, Leistungsscheine und SLAs angezeigt, die im Bezug zur Leistung stehen. Um einen neuen Leistungsvertrag anzulegen, nutzen Sie im Bearbeiten-Modus die Schaltfläche Vertrag anlegen (1)

Abbildung: Ansicht Reiter Verträge

Im Bearbeiten-Modus können hinzugefügte Verträge über die Schaltfläche Auswahl bearbeiten(1) und per Klick auf den Mülleimer(2) entfernt werden. Über die Auswahlbox(3) können schnell bereits existierende Verträge mit dem Dienstleister der Leistung hinzugefügt werden.




Abbildung: Ansicht Entfernen von Verträgen

Überwachungsplan

Über den Reiter Überwachungsplan wird Ihnen ermöglicht, direkt ein Überwachungsplan anzulegen, bei dem der ausgewählte Prozess automatisch verknüpft wird. Dazu wählen Sie bitte die gewünschte Leistung und den Reiter Überwachungsplan aus und wechseln in den Bearbeiten-Modus. Anschließend betätigen Sie die Schaltfläche Überwachungsplan anlegen(1). Liegt eine abgeschlossene Klassifizierung zur Leistung vor, wird Ihnen in die neue Überwachungsaktivität der Turnus gemäß dem Ergebnis der durchgeführten Risikoanalyse vorgeschlagen(3). Den Turnus der Überwachung können Sie selber im Dropdown Menü(2) auswählen.


Abbildung: Ansicht Reiter Überwachungsplan

Änderungen

Um Veränderungen beim Dienstleister in Bezug zu Auslagerungen (Leistungen) erfassen zu können, steht der Reiter Änderungen zur Verfügung. Dort können die erfassten Änderungen, insofern dies erforderlich ist, im Nachgang auch bewertet werden.

Die angelegten Änderungen werden in einer Übersicht geführt, welche neben dem Erstell-Datum, Bezeichnung, Art der der Änderung, der Verantwortung auch die Wesentlichkeit, den Bearbeitungsstatus sowie den Zeitpunkt der Meldung wiedergibt. 

Abbildung: Leistung - Reiter "Änderungen"

Vorfälle

Für Vorfälle wurde eine eigene Checkliste erstellt, welche per Vorschlag in die Anwendung eingebunden werden kann. Am Ende dieser Checklisten-Analyse erfolgt eine Auswertung, ob es zu einer Meldung kommt oder nicht. Das Ergebnis der Auswertung, d.h. ob ein schwerwiegender Vorfall oder ein nicht schwerwiegender Vorfall vorliegt, wird in das betreffende Feld Ergebnis der Analyse per Checkliste übertragen.

Bei einem schwerwiegendem Vorfall ist eine Meldung erforderlich ist. Das Datum der Meldung kann ebenfalls am Vorfall hinterlegt werden.

Wenn eine Meldung erforderlich ist, wird diese Melde-ID in das Feld Referenz nach MVP an der Leistung im Reiter Allgemein hinterlegt. 

Abbildung: Leistung - Reiter "Vorfälle"


Berichte 

Über den Reiter Berichte wird Ihnen ermöglicht, direkt einen Risikobericht bzw. einen Bericht anzulegen, bei dem der ausgewählte Prozess und der Dienstleister automatisch verknüpft wird. Dazu wählen Sie bitte die gewünschte Leistung und den Reiter Berichte aus und wechseln in den Bearbeiten-Modus. Anschließend betätigen Sie die Schaltfläche Risikobericht anlegen...(1) bzw. Bericht anlegen... (2) .


Abbildung: Ansicht Reiter Dokumente

Im Bearbeiten-Modus können hinzugefügte Berichte über die Schaltfläche Auswahl bearbeiten(1) und per Klick auf den Mülleimer(2) entfernt werden.


Abbildung: Ansicht Entfernen von Risikoberichten

Risikomanagement

Im Reiter Risikomanagement werden die Exit-Strategie, das Notfallkonzept, Dokumentation der Abstimmung mit dem Dienstleister und die Risiken der Leistung zur besseren Übersicht in ein-/aufklappbaren Bereichen standardmäßig untereinander dargestellt. Darüber hinaus gibt es auch im Bereich Risiken die Möglichkeit, Vorschläge zu übernehmen.(1)


 

Abbildung: Ansicht Reiter Risikomanagement

Im Bearbeiten-Modus können hinzugefügte Exit-Strategien, Notfallkonzepte, Dokumentation der Abstimmung mit dem Dienstleister und Risiken über die Schaltfläche Auswahl bearbeiten(1) und per Klick auf den Mülleimer(2) entfernt werden.


 

Abbildung: Ansicht Entfernen von Notfallkonzepten bzw. Risiken

Unter der Dokumentation der Abstimmung mit dem Dienstleister(6) können Termine und dazugehörige Notizen zur jeweiligen Leistung angelegt werden.

Leistung kopieren

Über das Extras-Menü kann von einer bestehenden Leistung eine Kopie erstellt werden. Es werden die Bezeichnung (jedoch gekennzeichnet durch  "Kopie"), die Verantwortung, die verknüpften Schutzobjekte, alle Freitextfelder, Sollmaßnahmenprofile und Risiken kopiert. 

Abbildung: Funktion "Leistung kopieren"

Risiken

Im Reiter Risikomanagement Sie haben die Möglichkeit Risiken selbst zu definieren(1), bereits vorbereitete Dokumente aus der Vorschlagsdatenbank mittels Auswahl aus der Listbox(2) zu übernehmen oder auch bereits bestehende Risiken per Auswahl aus der Listbox zu kopieren(3).


Abbildung: Leistung, Reiter "Risikomanagement"

Nach Anlage des Risikos, kann die Eintrittswahrscheinlichkeit sowohl des Risikos als auch des Restrisikos im Reiter Bewertung nach Auswahl der Bedrohungseinstufung(1) und der Schwachstelleneinstufung(1) berechnet(2) werden.


Abbildung: Risiko, Reiter "Bewertung"


Die Berechnung der Eintrittswahrscheinlichkeit erfolgt gemäß der nachfolgend abgebildeten Matrix aus Bedrohungs- und Schwachstelleneinstufung.

Abbildung: Matrix Eintrittswahrscheinlichkeit

Sollmaßnahmen - Zusammenspiel zwischen ForumOSM und ForumISM


Als Nutzer der Anwendung ForumOSM können Sie nun in ForumISM auf die Leistungen zugreifen. Im Menü Strukturanalyse werden nun die Leistungen entsprechend angezeigt, wenn in den Einstellungen der Funktionsbereich Leistungen aus ForumOSM berücksichtigen aktiviert wurde.
In ForumOSM werden an einer Leistung die verknüpften Sollmaßnahmen im Reiter Sollmaßnahmen angezeigt.


Abbildung: Aktivierung der Funktion in den Einstellungen

Alle Leistungen aus ForumOSM können nun über den Reiter Strukturanalyse und Leistungen  eingesehen werden.


Abbildung: Anzeige Übersicht Leistungen in ForumISM

Leistungen in ForumISM

In der Einzelansicht einer Leistung in ForumISM werden die Reiter Allgemein und Sollmaßnahmen aufgelistet. Im Reiter Allgemein befinden sich die die allgemeinen Information aus der betreffenden Leistung 1:1 wie in ForumOSM, ausgenommen sind die

Informationen für das Auslagerungsregister (EBA).

Im Reiter der Sollmaßnahmen wird der Schutzbedarf einer Leistung von den mit den Leistungen verknüpften Geschäftsprozessen (+ ggf. Datenklassen / Schutzobjekte) nach dem Maximalitätsprinzip angezeigt.

Über den Button In ForumOSM öffnen können Sie jederzeit in die Anwendung ForumOSM wechseln und dort weitere Bearbeitungen an der Leistung vornehmen.


Abbildung: Leistung als Schutzobjekt

Über die Schaltflächen Aus Liste wählen können aus in ForumISM bestehenden Sollmaßnahmenprofilen entsprechende Profile zugeordnet werden. Die Schaltfläche  Bausteine wählen nutzen Sie zur Wahl eines Standards aus der Anwendung ForumNSR für die Zuordnung. Diese Möglichkeit besteht nur, wenn die Anwendung ForumNSR lizenziert wurde und betreffende Standards in der produktiven Bearbeitung in der Anwendung zur Verfügung stehen.


An Leistungen kann ein konkreter Schutzbedarf angelegt werden, dieser wird Ihnen dann auch in der Übersicht der Leistungen in ForumISM in einer separaten Spalte angezeigt. Wenn ein konkreter Schutzbedarf für diese Leistung angelegt werden soll, nutzen Sie bitte im Lesemodus im Reiter Sollmaßnahmen die Schaltfläche Extras in der Titelleiste und legen einen konkreten Schutzbedarf an oder kopieren aus bestehende Objekten einen konkreten Schutzbedarf.

Abbildung: Konkreter Schutzbedarf anlegen

In ForumOSM ist ein Löschen des konkreten Schutzbedarfs anschließend nicht möglich.


Die Anzeige einer zugeordneten Leistung erfolgt an den Schutzobjekten im Reiter Details und Betrieb und Hersteller bzw. an einem Geschäftsprozess im Reiter Grundlagen.

Abbildung: Anzeige einer Leistung im Schutzobjekt und einem Geschäftsprozess

In den jeweiligen Ansichten der Geschäftsprozesse und Schutzobjekte können jeweils über die Schaltfläche aus Liste wählen zuzuordnende Leistungen gewählt werden und eine getroffene Auswahl bearbeitet werden.

Anzeige Schutzbedarf am Dienstleister

Abbildung: Stammdaten > Dienstleiter: Anzeige des maximalen Schutzbedarfs aus Leistungen

ForumOSM: Anzeige Schutzbedarf aus Prozessen und Schutzobjekten an der Leistung

An der Leistung wird im Reiter Sollmaßnahmen das Gesamtergebnis zum Schutzbedarf aus den verknüpften Geschäftsprozessen und der verknüpften Schutzobjekte angezeigt. 

Falls eine Bewertung zur Schutzbedarfsanalyse aus ForumISM vorliegt, werden diese Werte übernommen. Da der Schutzbedarf an der Leistung aus allen verknüpften Geschäftsprozessen und Schutzobjekten nach dem Maximalprinzip ermittelt wird, hilft dies bei der anschließenden Risikobewertung. 

Abbildung: Anzeige des Schutzbedarfs aus Prozessen und Schutzobjekten an der Leistung

Bearbeitung der Maßnahmen in ForumOSM

Die Bearbeitung der zugeordneten Profilmaßnahmen und die entsprechende IST-Dokumentation erfolgt in der Anwendung ForumOSM an der betreffenden Leistung im neuen Reiter Sollmaßnahmen.

Abbildung: Bearbeitung der Maßnahmen in ForumOSM

Über die Dreieckssymbole können Sie auch die Detailansicht des betreffenden Profils öffnen. Hinter den jeweiligen Profilen gelangen Sie über die Schaltfläche

direkt in die Detailansicht des betreffenden Profils in ForumISM oder den gewählten Standard in ForumNSR.

Über den Klick auf den Reifegrad oder das Fragezeichen vor dem Wort Reifegrad gelangen Sie in die Einzelansicht der jeweiligen Sollmaßnahme. Wechseln Sie aus dem Lesemodus in den Bearbeitungsstand werden Ihnen weitere Schaltflächen sichtbar.

SchaltflächeErklärung

Button zur Generierung des Excel-Exports der Sollmaßnahmen


Alle neu zugeordneten Maßnahmen an einer Leistung werden durch Aktivierung an den Sollmaßnahmen aus Standards oder Sollmaßnahmenprofilen bestätigt. Keine einzelne Maßnahmenbestätigung ist mehr notwendig.


Abbildung: Bearbeitungsmodus von Profilen in einer Leistung

Die Aktivierung ist nochmal zu bestätigen.


Abbildung: Bestätigung der Aktivierung


Sind in dem gewählten Standard Umsetzungen und Reifegrade in der Anwendung ForumNSR dokumentiert, können diese über diese Schaltfläche in die Umsetzung nach ForumOSM migriert werden, folgender Hinweis erscheint als Popup:

Abbildung: Hinweismeldung bei Massen Vorbelegung

Werden in einem Sollmaßnahmenprofil verknüpfte Profilmaßnahmen verwendet, werden diese ebenso über die Massen Vorbelegung mit übernommen. Werden in der Bearbeitungszeit am Sollmaßnahmenprofil Änderungen an den Profilmaßnahmen vollzogen, wird Ihnen dies im blauen Rahmen angezeigt. Die Umsetzung der Maßnahme bezieht sich also auf eine frühere Version der Maßnahme. Sie können über entsprechende Schaltflächen Änderungen bestätigen oder Änderungen prüfen.

Die vorab beschrieben Aktion kann über diese Schaltfläche rückgängig gemacht werden, folgender Hinweis erscheint als Popup:

Abbildung: Hinweismeldung bei Umsetzung zurücksetzen

Maßnahmen, deren Umsetzung durch einen Verweis auf eine andere Maßnahme referenzieren, können nicht bearbeitet werden und über die Auswahl entsprechend eingeblendet werden.

Über das Fragezeichen vor dem Reifegrad erhalten sie bei aktiver Checkbox folgenden Hinweis:

Abbildung: Checkbox nicht bearbeitbare Maßnahmen


Eine einzelne neue Maßnahme im Profil wird über die Schaltfläche bestätigt und kann bearbeitet werden.

Abbildung: Bestätigung einer neuen Maßnahme

Wird die Umsetzung von NSR-Maßnahmen, die in ForumISM verknüpft sind, in ForumNSR überarbeitet, so können diese Änderungen in ForumISM übernommen werden. Damit bei gleichzeitiger Arbeit in ForumISM und ForumNSR solche Änderungen in ForumISM sichtbar werden. Diese Schaltfläche ist von Bedeutung bei der ersten Bearbeitung von Sollmaßnahmen.


Im nachfolgendem Beispiel wurden Maßnahmen aus dem bankenindividuellen SiMaKat aus dem Cluster 13 IT-Anwendungen mit einem Schutzobjekt verknüpft. Alle Maßnahmen sind unbearbeitet (Teilbild 1). Bevor die Massen Vorbelegung aktiviert wird, kann eine Aktualisierung gestartet werden. Im Teilbild 1 ist zu erkennen, dass an den Maßnahmen A.5.1.1-5 Informationssicherheitsrichtlinien - Abgeleitete Sicherheitsrichtlinie und A.6.1.4-1 Kontakt mit speziellen Interessensgruppen keine Bearbeitung in ForumNSR erfolgte. An der Maßnahme A.6.2.1-1 Richtlinie zu Mobilgeräten ist über die Schaltfläche >> zu erkennen, dass eine Bearbeitung in ForumNSR erfolgte.

Damit die Inhalte von Maßnahmen des Clusters 13 IT-Anwendungen aus ForumNSR für die Bearbeitung an weiteren Schutzobjekten zur Verfügen stehen, lohnt sich an dieser Stelle die direkte Bearbeitung der Maßnahmen in ForumNSR.

Der Wechsel zu ForumNSR kann über das Anklicken der Bezeichnung A.5.1.1-5 Informationssicherheitsrichtlinien - Abgeleitete Sicherheitsrichtlinie erfolgen und die Bearbeitung im neuen Tab in ForumNSR starten.

Im Teilbild 2 wird nun nach Aktivierung der Schaltfläche Aktualisieren ersichtlich, dass eine Bearbeitung an der Maßnahme A.5.1.1-5 Informationssicherheitsrichtlinien - Abgeleitete Sicherheitsrichtlinie in ForumNSRgetätigt wurde.

Abbildung: Bearbeitung durch Aktualisieren

Alle entfallenen zugeordneten Maßnahmen an einer Leistung werden durch Aktivierung an den Sollmaßnahmen aus Standards oder Sollmaßnahmenprofilen entfernt. Keine einzelne Maßnahmenbestätigung ist mehr notwendig.


Abbildung: Bearbeitungsmodus von Profilen in einer Leistung

Die Aktivierung ist nochmal zu bestätigen.


Abbildung: Bestätigung der Aktivierung

An einer einzelnen Maßnahme bekomme ich hier die Möglichkeit, eine bestehende Dokumentation aus ForumNSR in der Anwendung ForumOSManzeigen zu lassen. Durch die >>Massen Vorbelegung ist dies aber eher selten anzuwenden.

Abbildung: einzelelne Übernahme von Inhalten

 Abwahl eines Sollmaßnahmenprofils in ForumOSM

Die Abwahl der Sollmaßnahmenprofile erfolgt bequem über die Schaltfläche Auswahl bearbeiten und dem Mülleimersymbol zum Lösen der Verknüpfung.

Abbildung: Abwahl eines Sollmaßnahmenprofils

Zuordnung von Sollmaßnahmenprofilen oder Sollmaßnahmen aus Standards in ForumOSM

Die Zuordnung von Sollmaßnahmenprofilen oder Sollmaßnahmen aus Standards kann auch in ForumOSM erfolgen.

Reifegrad zugeordneter Sollmaßnahmen in ForumOSM

Im Reiter des Sollmaßnahmen an Leistungen wird für den Nutzer sofort erkenntlich dargestellt, welchen Stand die im Rahmen der Leistungen gewählten Sollmaßnahmen aufweisen. Im Reifegrad der Zusammenfassung werden Ihnen je nach gesetzter Filteroption die Summen der entsprechenden Reifegrade aufgezeigt (vollständig umgesetzt, teilweise umgesetzt, nicht umgesetzt und unbearbeitet).e

Abbildung: Anzeige des Reifegrades

Schutzziele am Sollmaßnahmenprofil in ForumOSM

In Sollmaßnahmenprofilen kann die Zuordnung von Schutzzielen (Verfügbarkeit (Service- und Datenverfügbarkeit), Vertraulichkeit, Integrität und Authentizität) getroffen werden, welche in der Ansicht der Sollmaßnahmenprofilen entsprechend angezeigt wird. Die Zuordnung der Schutzziele kann im Sollmaßnahmenprofil in ForumISM vorgenommen werden.

Abbildung: Anzeige der Zuordnung von Schutzzielen

GAP-Risiken in Sollmaßnahmenprofilen in ForumOSM

Werden Maßnahmen nicht vollständig umgesetzt, kann ein entsprechendes GAP-Risiko angelegt werden und die Abweichung dokumentiert werden. Diese Felder stehen erst zur Bearbeitung, wenn der Reifegrad mit nicht umgesetzt oder teilweise umgesetzt festgelegt wird. Über das kleine Dreieckssymbol kann die Abweichung und die Risikoerfassung geöffnet werden und erfolgen.


Abbildung: GAP-Risiken erfassen und Abweichungen dokumentieren

Dokumentieren Sie die Abweichung im vorgesehenen Ritchtextfeld.

Abbildung: Abweichung aufnehmen

Risiken können Sie aus bestehenden Objekten über die Schaltfläche Risiken kopieren.. kopieren oder neu anlegen über Risiko erfassen.

Abbildung: Risiko kopieren oder neu erfassen

Sollmaßnahmen-Cockpit

Für die Bearbeitung der Sollmaßnahmenprofile wird mit diesem Release auch ein entsprechendes Sollmaßnahmen-Cockpit zur Verfügung gestellt, welches Ihnen über diverse Filtermöglichkeiten übersichtlich gewünschte Ergebnisse zur Qualitätssicherung der Sollmaßnahmen aufzeigen kann.

Weiter Informationen finden Sie unter Sollmaßnahmen-Cockpit.


JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.